Endlich ist es auch bei mir angekommen, die zweite Folge. Gesehen hab ich sie ja schon vor gefühlten Jahrzenten, aber leider bin ich faul und müde. Tatsächlich komm ich gerade  frisch noch müder als vorher, aus dem Bett. Und das mittags um halb 5.

Aber mit Musik gehts jetzt ab, Bakemonogatari hat ein neues Opening, meine Gebete wurden erhört, mit Tackern und einer Godzilla Version von Hitagi Senjogahara, naja auch nicht das gelbe vom Ei, aber urteilt selbst.

Anfangs gibt es sogar Fanservice, was mich als Shonenliebhaber schon jubeln lässt ; ), aber hier hat das ganze auch noch stil. Wo sieht man sonst nackte Bauchnäbel im Zoom. Aber auch die klassischen Körperteile werden abgebildet, zeichnen können sie ja, sieht richtig schön aus, runde Sache das (Meine Wortwitze werden immer schlechter xD).

Bild 2009-07-15 17_47_59

Bild 2009-07-15 17_48_22

Bild 2009-07-15 17_37_17

Bild 2009-07-13 22_20_35

Entsprechend gut hab ich im ersten Abschnitt die Story verfolgt. m_smile_sweat Weiter aber erstmal mit den Äußerlichkeiten, innere Werte kommen später noch zu Tage. Denn bisher unerwähnt geblieben ist der Grafische doch sehr eigene Stil der Serie.

Nahaufnahmen von Zeitungsartikel, Tafeln mit Schrift, oftmals versperren Dinge die Sicht, expressionistische Farbgebungen.

Bild 2009-07-15 17_44_31

Bild 2009-07-15 18_13_20

Bild 2009-07-13 22_32_23

Hey ein Passwort, gibts in Japan etwa ein Gewinnspiel von dem wir Europäer nichts wissen ?

Nun also zur Handlung.

Senjogahara muss zahlen um von dem Priester (Meme Oshino) hilfe zu erlangen. Genau wie unser Haupcharakter auch nur weniger.
Vorher bekommt sie aber den Auftrag Fanservice zu liefern um die männliche Zuschauerschaft zufriedenzustellen, einmal Duschen und zurück bitte.
Dann rufen wir den Krabbengott an dir dein Gewicht zurückzugeben. Also nach der Dusche gehts loß, Oshino erwartet sie bereits, diesmal als eine art Priester

Mich verwirrt dieser Stil, er ist interresant aber er verwirrt  mich, villeicht soll er das auch, trotzdem werd ich aus der Serie bis jetzt nicht schlau. Erwartet hab ich Action, Blut, Menschen am Abgrund, entsprechend muss ich mich nun auf die neue Situation erstmal einstellen, hier geht es um Grenzerfahrungen ganz anderer Art.

*Es sind verdammte 5 1/2 Stunden vergangen ich mach was falsch und zwar mächtig O.o…* (Verschuldet durch unkonzentriertheit undso, man kanns auch als Pause werten.. aber ja 5 1/2 Stunden Pause sind etwas zu viel, vorallem wenn man schon sein Mittagsschläfchen hatte.

Nun endlich zum geschehen.

Um dem Krabbengott nahe zu sein, versammeln sie sich vor einem Schrein, die Wahrnehmung wird durch Alkohol (an Minderjährige) erweitert und Kerzen natürlich.

Bild 2009-07-15 23_17_13

Zusammen gibt das den wohl besten Punkt an der ganzen Folge, die Atmosphäre. Die Musik tut ihr übriges dazu, sodass die Lücke zwischen Fiktion und Wahrnehmung geschlossen wird, wir erleben die Geschichte mit.  Die Geschichte von Senjogahara.

Bild 2009-07-15 23_45_09

Ihre Mutter wurde Mitglied einer Sekte, eines Tages kam diese dann mit einem der Höhergestelten nach Hause. Dieser wollte ein Ritual durchführen. Beinhaltete wohl einen versuchten Mord an ihrer Mutter und. ..

Bild 2009-07-15 23_34_53

doch zum glück nur versucht, die Situation wurde gerettet so irgendwie, allerdings brach die Familie auseinander, sie blieb, verständlicherweiße beim Vater. Im Nachhinein belastet sie das aber, da sie sich die Schuld gibt für die getrennte Familie und sich die Mutter einfach zurückwünscht. Die Krabbe nahm diese Bürde (und 50 Kg war wohln Sonderangebot *fg*) von ihr. Wie oben gesehen möchte sie diese Bürde aber tragen, und letzt endlich reicht auch eine Bitte um den Krabbengott zu besänftigen.(Den Krabbengott zeig ich absichtlich nich den kann nur sie sehen (in konträrem Weis – der is hässlich~~ -))

Ach ja BTW – die Folgen halten sich auch in Grenzen; sie hat ihr Gewicht loßbekommen er dafür 45 Kg zugenommen tja so kanns gehen. Bild 2009-07-16 00_03_36

Dafür hat er 2 Schwestern die ihn wecken.. :>, 2 süße schwestern, die würd ich nich von der Bettkante schubsen ^.^.

Bild 2009-07-16 00_05_32

Och die beiden gefallen mir, hoffentlich gehen die mal zusammen duschen.  *hrhr*

Genug versaute Gedanken finales Fazit: Atmosphäre super, Story zu konsequenzenloß, Charaktere werden sicher noch besser, und Action.. nicht wirklich. Das ganze tendendiert sogar etwas in Richtun Slice of Live. Auch nicht schlecht bis jetzt fehlt Bakemoogatarie aber noch ein Genre in dem es heimisch ist. Das geht immernoch besser.

Tgut

Advertisements